Mittwoch, 29. Juni 2016

neues Freebook von YvaRPunkt "flotte Beinfreiheit" - RUMS #18

Hallo ihr,
ich hab bei einem riesigen Probenähen (über 400!) für eine neue Sommerhose für uns Frauen mitmachen dürfen.
Ich freu mich ganz besonders, dass ich die liebe Yvonne von YvaRPunkt bei ihrem neuen Freebook unterstützen durfte!!!
Seit gestern gibt es die Sommerhose "Flotte Beinfreiheit" nun bei ihr auf dem Blog zum Runterladen.
Diese Hose schafft es, uns Frauen so richtig in Szene zu setzen! Und dabei spielt es gar keine Rolle, welcher Figurtyp wir sind ;-)
All die tollen Beispiele, die ich im Rahmen des Probenähens gesehen habe, haben mich größtenteils umgehauen und zwar wirklich schon allein deswegen, da diese Hose namens "flotte Beinfreiheit" einfach immer eine gute Figur gemacht hat!
Und hinzu kommt, dass die Hose unglaublich schnell zu nähen ist. Am längsten benötigten die meisten wohl für die Stoffauswahl ;-)


Da ich Bedenken hatte, ob mir bei meiner Körpergröße von stolzen 151 cm die lange pumpige Version stehen wird - mein Mann meinte, dann sähe ich wohl aus wie ein "gstumpeter Zwerg" - , habe ich mich dazu entschieden, mir eine Dreiviertellänge zu nähen.
Entgegen der Anleitung habe ich zudem den Beinabschluss gesmokt und nicht mit einem Tunnelzug versehen, aus dem einfachen Grund, weil ich das endlich mal wieder getestet haben wollte, ehe demnächst womöglich ein Sommerkleidchen unter meine Nadel kommen sollte...

Auch die Taschenform hatte ich leicht abgeändert: statt eines länglichen Eingriffs bekam meine "Beinfreiheit" horizontal geöffnete Taschen, da aus diesen meine Wertgegenstände einfach nicht so leicht von der Erde angezogen werden...da müsst ich schon nen Handstand machen und das mach ich nicht ganz so häufig :-) wobei auch das mit dieser Hose gut machbar ist!
Die Hose ist ursprünglich für Webware konzipiert, kann aber natürlich genausogut aus Jersey, Sweat und anderen Materialien genäht werden. So erhält man, je nach Stoffwahl, eine leichte Sommerhose, eine Sporthose, oder sogar eine Businesshose?!?
Schaut unbedingt bei Yva vorbei, da seht ihr im Beitrag von gestern auch gleich schon ein paar Designbeispiele, was ihr alles daraus zaubern könntet :-)

und jetzt lest nicht länger bei mir, sondern holt euch das Freebook und näht los!
liebe Grüße,
Uli

--------------------------
Stoff: "Bloomy Diamonds" von Hamburger Liebe
Schnitt: Freebook "Flotte Beinfreiheit" von YvaRPunkt

Dienstag, 28. Juni 2016

Mottis Rock- Freebook, Löwenrock

Aaaaaah, der Wahnsinn!!!

schon wieder ein Freebook und das in soooo kurzer Zeit! Dominique von Made for Motti hat es aber tatsächlich geschafft, innerhalb so kurzer Zeit nach Erscheinen der Motti Shorts gleich noch ein Freebook hinterherzuschieben.
Und dieses Mal ist es ausschließlich für die Mädelsmamas :-)
Aber keine Sorge, das nächste EBook ist bereits wieder in Arbeit und das ist dann wieder für Jungs- und Mädelsmamas.
Und kommt dann vielleicht was nur für uns Mamas?!? Wer weiß... ;-)

Ihr könnt ja auch einfach mal bei Made for Motti auf facebook vorbeischauen, dann seid ihr immer up to date...
Auf ihrem Blog hier könnt ihr euch auch das Freebook direkt runterladen und dann heißt es wieder, nichts wie ran an die Nadel :-)

Ich hab mich bei meinem Modell für die Rüschenvariante entschieden. Einfach deswegen, weil ich das noch nie gemacht habe. Alternativ kann der Rock in leichter A-Linienform genäht werden.
Die Stoffe hat sich Ylvi letztlich alleine rausgesucht und zusammengestellt. Den gelben Feincord hat sie vermutlich deswegen gewählt, da ich David zuvor eine "Anti-Zecken-Hose" aus demselben Cord genäht habe. Die Löwen wollte sie unbedingt dazu haben. Ich finde, dass sie sich da eine sehr gelungene und passende Kombi ausgesucht hat- meine wilde Maus ;-)

Und jetzt zeig ich euch einfach gleich die hübschen Bilder unseres gelben Löwenrocks, der, sobald das Wetter es zulässt, gleich wieder aus dem Schrank gezogen wird ;-)





Na? Wie findet ihr den neuesten Streich von Dominique alias Made for Motti?!?
Auch so gelungen wie ich?
Ach, ich finde den Rock wirklich toll und es wird vermutlich nicht der letzte seiner Art gewesen sein...das Echtgrößensystem ermöglicht es aber auch, dass wirklich jeder den passenden Rock für sein Kind nähen kann und zwar egal, welche Figur es hat. Und das find ich einfach nur toll! Kräftigeres Kind? Kein Problem, die Länge stimmt trotzdem...
Und nun, ab ab zum Blog von made for Motti. Dort findet ihr dieses und weitere tolle Freebooks!

Liebe Grüße,
Uli

----------------------
Stoff: gelber Feincord aus dem Stoffladen um die Ecke 
und Löwen-Webware bunt aus der Serie "urban zoologie" von Robert Kaufman
Schnitt: Freebook Motti Rock von Made for Motti

Donnerstag, 23. Juni 2016

Anni als Shirt mit Äpfeln - RUMS #17

Heute zeige ich euch noch das Shirt (Variante IV) des Schnittmusters Anni von Prachtkinder, das im Probenähen entstanden ist.
Irgendwie schaff ich es im Probenähen oft nicht, mir wirklich "nur" einen Probestoff herzunehmen, um das SM zu testen...meist verwende ich lieber gleich Stöffchen, die ich sehr gerne habe...
Bisher ging es gut aus ;-)


Das Shirt habe ich als erstes genäht und danach das Kleid, das ihr beim letzten RUMS sehen konntet.
Bei diesem Shirt ist der Krageneinsatz für meine Größe noch etwas zu groß - das wurde fürs EBook angepasst. Und der Krageneinsatz hatte sich noch etwas gewellt, aber auch das wurde für das EBook angepasst, so dass seitdem alles stimmig ist :-)
Eigentlich ist kein Bauchbündchen bei dem ShirtSchnitt vorgesehen, aber für mich gab es ein stimmigeres Bild ab, da ich das gelb der Paspel so gerne noch einmal aufgreifen wollte - nun ist es "rund" und ich trage es sehr gerne :-)

Und, was näht ihr lieber? Ein Kleid - und ihr seid fertig angezogen? Oder doch lieber ein Shirt, das ihr zu vielem kombinieren könnt?

Sorry, für die Bilder, aber irgendwie gab es dieses Mal einfach keine gescheiten Bilder...der ständige Regen...und dann fotografieren analog. Und wenn ich dann mal Bilder gemacht habe, dann muss ich ja warten, bis sie fertig sind und wenn ich dann erst merke, dass da kaum ein tolles Bild dabei ist...dann ist es zu spät. 
Also müsst ihr euch heute ausnahmsweise mal mit diesen drei Bildern abfinden.


Und nun würdet ihr gern wissen, wer von euch bald schon seine Anni als Shirt, als enganliegendes Kleid oder als Retroversion nähen kann, da er das EBook gewonnen hat?
Naja, dann will ich euch nicht länger auf die Folter spannen ;-)

Gewonnen hat: tadaa - Iris alias kastanie

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Nähen :-)

Liebe Grüße an euch alle,
Uli

------------------
Stoff: byGraziela-Äpfelchen in orange-rot-rosa
Verlinkt zu: RUMS, seasonal sewing


Dienstag, 21. Juni 2016

Wendekleidchen für Kleine

Hallo ihr,
Erstmal wollte ich mich für die vielen lieben Kommentare zu meinem letzten Post mit dem Kleid "Anni" von Prachtkinder bedanken! :-)
Es freut mich wirklich sehr, dass euch das Kleid genauso gut gefällt wie mir;-)
Und wer es noch nicht zum letzten Post geschafft hat, der hat heute und morgen noch einmal die Gelegenheit einen Kommentar dazulassen, um an der Verlosung Ei es EBooks "Anni" teilzunehmen. Hier entlang...


Das Kleid, das ich euch heute zeigen möchte, ist für die Hochzeit von Freunden im Mai entstanden...ihr seht, schon wieder ein Weilchen her ;-)


Ich wollte unbedingt für beide meiner Töchter ein Kleid nähen. Das Tulpenkleid von Ylvi könnt ihr euch hier nochmal genauer ansehen.


Für Nike hab ich mir ein Wende-Kleidchen überlegt.
Gerne wollte ich noch ein letzten Reatstück des Jeansjerseys von Lillestoff verwenden, so dass die Passe, also das obere Teil, dehnbar ist. Das Rockteil ist aus Webware gemacht.
Die eine Seite ist ein ganz dünner Blusenstoff mit Blumen auf Jeansoptik und die gewendete Seite ist mit Blüten aus der Hamburger Liebe Serie "Dutch Love".








Leider hab ich von der einen Seite des Wendekleidchens kaum verwertbare Bilder gefunden...Desewegen hier nur eines ;-)

Ich kann euch gleich verraten, welche Seite Nike letztlich zur Hochzeit nach außen trug: die etwas buntere, da sie damit auch so gut zu Ylvi in ihrem Tulpenkleid passte. Naja, gleiche Serie- sollte passen ;-D

Was ich bei diesem Kleid, ach ja, mal wieder ohne Schnittmuster, ich will mir ja trotz vieler Probenähen treu bleiben ;-) also, was ich nicht bedacht habe war, dass wenn ich die Passe in der Länge zuschneide und für das Rockteil Webware verwende, ich die Passe nach unten hin hätte etwas verbreitern sollen!!! Ein Glück hab ich es wie ein Trägerkleidchen zum Knöpfen konzipiert - so saß es "nur" knackig, aber nicht zu eng...
Puh, nochmal Glück gehabt! Reicht für die Hochzeit, hat mich aber gleichzeitig mächtig geärgert...
Aber so ist das eben, wenn man nicht genug nachdenkt oder ein EBook zum Nachlesen hat.
Nun denn, so hab ich wieder etwas zur Verarbeitung von Webware gelernt!


Und mit diesem leicht skeptischen Blick (ich liiiebe diesen Blick!) entlasse ich euch in die restliche Woche und dann bin ich gespannt, wen von euch ich am Donnerstag glücklich machen kann...

Liebe Grüße,
Uli

---------------------------
Stoff: Jeansjersey von lillestoff,
 Webware "Dutch Love" von hamburger Liebe, Blusenstoff
Schnitt: nicht ganz geglückte Eigenkreation ;-)


Donnerstag, 16. Juni 2016

Oh du liebe Anni... Verlosung - RUMS #16

Habt ihr vielleicht auch wie ich vor ein paar Wochen schon die tollen Kleider von Dorit alias Prachtkinder auf ihrer Seite bewundert?!?
Ich schon!
Und dann kam der Probenähaufruf und ich musste mich einfach bewerben- trotz Zeitmangels...ich find den Ausschnitt so grandios ;-)
Nach nicht mal einer Stunde hatte ich schon ihre Zusage, danke Dorit für dein Vorabvertrauen :-)

Ich weiß nicht so genau, ob ich nicht zwischenzeitlich etwas nervig war, denn bei mir saß der erste Schnitt einfach noch gar nicht so, wie er sollte und alle fingen das Rätseln an...

Ich bin aber auch so ein Spezialfall ;-P
Die meisten von euch wissen, dass ich nur 1,51 m groß bin. Dazu kommen Brustumfang von Gr 40/42, Hüftumfang von 42-44.
Mein Abstand Schulter zu Brustpunkt ist sicher auch kürzer als bei vielen Frauen.
Das gilt es alles anzupassen!
Dorit hat einige Lösungen gefunden :-)
- für Frauen kleiner 158 ist der Kragen-Einsatz verkleinert, so dass er höher sitzt.
- es ist im Schnittmuster gut eingezeichnet und erklärt, an welchen Stellen das Kleid bzw Shirt verlängert/gekürzt werden kann.
Und wir haben es hinbekommen, dass meine Problemchen des ersten Shirts sich verflüchtigt haben :-)
Mein zweites Teil aus dem Probenähen, das ich euch heute zeige, ist eines von vier Möglichkeiten, die im Schnitt enthalten sind:
- ein Shirt
- ein enganliegendes Kleid (einmal mit/einmal ohne Hüftband)
- die Retroversion mit Taschen und Falten (mein Favorit)


Ich finde ja, dass vor allem der Krageneinsatz diesen Ausschnitt zu etwas ganz besonderem macht!
Das sieht einfach zu gut aus und lässt Stoffspielereien zu oder den Einsatz von Knopfschätzchen, Paspeln...
Und der Rockteil mit den Taschen in Verbindung mit den Falten ...super!


Das Sommerimmerkleid Anni kann aus Jersey, Sweat oder für den Winter sogar aus Walk genäht werden. Es hat kurze (Puff-)Ärmel, Dreiviertel- oder lange Ärmel.
Bei mir wird es sicherlich erstmal hauptsätzlich Jerseyvarianten geben, da ich die Hoffnung auf Sommer noch nicht aufgeben werde! :-)

Es ist vielleicht gut zu wissen, dass ich zu Beginn etwas unsicher war, welche Größe ich an welchem meiner Körperteile zuschneiden sollte...war ich doch sowohl im Brust- als auch im Hüftbereich jeweils an der Größengrenze. Ich hab immer die nächstgrößere Größe gewählt, hätte es aber im Nachhinein nicht müssen...so musste ich zuletzt einiges verschmälern. Ich denke aber, dass man das immer an sich anpassen muss und hat man das einmal geschafft, ist alles wunderbar :-)
Und bei mir passt jetzt alles!

Und ich bin glücklich und auch mein Mann ;-)


Aber wisst ihr, was mich tierisch aufregt?!?
Ich glaub, ich bin unfähig, den unteren Saum gleich lang hinzubekommen!!!
Ich befürchte, es wirkt nicht nur auf dem Bildern so...vielleicht bekomm ich das noch hin...beim Tragen ist es mir aber auch nicht aufgefallen - erst beim Bilderschauen ;-)


Habt ihr auch Lust, euch ein tolles/individuelles Kleid oder Shirt mit besonderem Ausschnitt zu schneidern? Dann habt ihr zwei Möglichkeiten:
a) die sichere Variante: ihr folgt diesem Link bei Dawanda ;-)

b) ihr versucht euer Glück in der Verlosung bei mir oder einer anderen Probenäherin und gewinnt ein Ebook des Sommerimmerkleids Anni, das ihr dann direkt von Dorit (Prachtkinder) zugesendet bekommt. Dazu hinterlasst ihr mir bitte einen Kommentar bis Mittwoch, den 22.06.16 24:00 Uhr (mit Email) unter diesem Post.
oder bei den anderen:
- http://orneedd.blogspot.de/2016/06/anni-liebt-details-ich-liebe-anni.html
- http://ju-made.blogspot.de/2016/06/anni-20-verlosung.html
- https://www.facebook.com/Creativtraeume/




Und nun, viel Glück!
Mal sehen, was die anderen Damen heute so alles RUMSen ;-)

Liebe Grüße,
Uli

--------------------------------
Stoff: Retro-Blumen von Stenzo z.B. von hier
Verlinkt zu: RUMS, seasonal sewing

Dienstag, 14. Juni 2016

Wir wollen mehr Zwiebeln

Was sagt ihr? Wollt ihr auch mehr solch niedlicher kleiner Zwiebeln haben?
Ich ja schon...
Meine Lieblingszwiebel hab ich euch ja schon hier gezeigt, aber auch diese Zwiebel finde ich, vor allen aufgrund des Stoffes, total toll!
Der Stoff ist von farbenmix und den hab ich mir bei stoff-flausen gegönnt, als ich bei jeder-kann-naehen einen Stoffgutschein gewonnen hatte.
Ich bin so froh, dass er wie gemacht für mein Projekt "Little onion" ist ;-)
Die großen Seehunde haben für den Cardiganlook vorne gereicht und die kleinen Seehunde hab ich für den Rest verwendet.






Ich hab zum ersten Mal die tollen Eigenschaften eines durchgefärbten Stoffes genutzt. Das "Shirt" ist aus der Rückseite. Alle Kanten habe ich, mit der jeweils anderen Stoffseite, eingefasst und mit der Zwillingsnadel abgesteppt.ich bin sehr zufrieden mit der Optik UND ich finde, mir ist da ja fast ein besonderes Basicteil gelungen ;-)


Ihr wisst ja, dass ich sonst eher bunter nähe, aber dieses Zwiebelchen gefällt mir so unbunt auch richtig gut!
Und euch?


Da ich euch heute wieder ein Beispiel nach einem Ebook von schaumzucker zeige, möchte ich noch einen Gewinner verkünden, da sich die eigentliche Gewinnerin meines 100. Blogpost nicht gemeldet hat.

Deswegen: herzlichen Glückwunsch Doris B. ! Du darfst dir ein EBook von schaumzucker aussuchen und deinen Wunsch per Mail an mich senden :-)

Und an alle Anderen - nicht traurig sein, vielleicht darf ich schon bald wieder was auf meinem Blog verlosen für uns bzw für euch große Mädels (ich bin ja eher klein...) Prachtkinder hat nämlich ein neues Ebook rausgebracht - toll, sag ich euch ;-)

Bis bald,
liebe Grüße,
Uli

--------------------------------
Stoff: farbenmix "Robbe Robrob" von Stoff-Flausen 
Schnitt: "Little onion" von schaumzucker


Donnerstag, 9. Juni 2016

Tulpenliebe - Frühlings-/Sommerrock - RUMS 15

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr wieder auf meinen Blog gefunden habt ;-)

Ich kann euch heute ein Outfit zeigen, das noch im Frühling entstanden ist; damals, als es noch nicht die ganze Zeit regnete...!
Also in Süddeutschland ist das ja grad schon ziemlich extrem und für Juni sehr ungewöhnlich.

Letztes Jahr um diese Zeit hatten wir dafür eine extreme Hitzewelle. Das weiß ich noch sehr genau, denn am 3. Juli habe ich unsere Nike bei uns zuhause geboren :-)
Die Wochen davor und danach waren sooooo heiß!
Ich werd grad ein klein wenig sentimental, denn nun ist die kleine Maus schon fast wieder ein ganzes Jahr alt. Kann man sich das je vorstellen, wie schnell die Zeit (gefühlt) tatsächlich vergeht?!?

Aber eigentlich wollte ich euch heute ja vor allem etwas Genähtes zeigen.
Ich glaub, ich hab in meinem Erwachsenenleben noch nie einen Stufenrock besessen und weiß gar nicht warum eigentlich...vielleicht weil er quasi aus Querstreifen besteht und die (angeblich) dick machen?!?
Und selbst wenn, dann ist das egal, denn ich hab mir einen so frühlingsfrischen bis sommerlichen Rock ganz nach meinen Maßen genäht und fühl mich einfach nur wohl darin! :-)


Ich hab mich, mal wieder dafür ausmessen müssen, was mir nicht immer Spaß macht, denn ich bin sicherlich nicht zu 100 % mit mir zufrieden, auch wenn ich mich eigentlich wohl fühle, so stört mich dieser Restbauch von den drei Schwangerschaften, den ich einfach nicht wegbekomme, doch sehr.
Ich hab auch das Gefühl, dass sehr viele Frauen mit diesem Restbauch so ihre Schwierigkeiten haben, den weg zu bekommen.
Ich schweife ab...
Also ausgemessen: Bundumfang, Hüftumgang, Schrittgröße, Länge von Bund bis zum Knie...
Daraus hab ich mir dann die Streifenbreite überlegt, so dass ein - für mich - stimmiges Bild entsteht.
Ich habe die Stoffstreifen trapezförmig zugeschnitten, um den Unterschied von Bund- zu Hüftweite zu erreichen und den Rock A-linienförmig zu gestalten.


Alle Stoffe nach den Maßen mit Nahtzugabe und 3 extra Zentimetern pro Seite um die Hüfte zugeschnitten und am Hüftstreifen noch Eingriffstaschen zugefügt mit einfachen Rechtecken, so dass auch genug reinpasst ;-)
Dann nur noch gesäumt und oben einen Bund genäht. Gleiche Weite wie dir Hüfte aber mit Gummi auf Bundweite gerafft. So geht alles schön über den Poppes und rutscht aber auch nicht wieder runter.

Ich hab mich also tatsächlich erneut an Webware gewagt, einfach weil ich die Stoffkombi so schön fand und weil mir das Tulpenkleid für Ylvi so gut geglückt ist ;-)
Und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein!

Den Rock kann ich nun entweder mit nem einfarbigen Shirt tragen oder auch mal schick zum weißen Blüschen.
Ich hab mich hier für das (fast) einfarbige Shirt entschieden. Das hab ich schon vor langer Zeit genäht, noch in meinen Nähanfängen, als ich die Stoffe nur in 50 cm gekauft habe...
gelb mit roten Bündchen und drei Knöpfen, welche die Mehrweite des Brustbereichs einseitig assymetrisch raffen. Dazu kleine Puffärmelchen und fertig. ein halber Meter Stoff musste dafür ausreichen, weswegen es nun in der Länge echt knapp ist. Vielleicht mach ich ein längeres Bündchen dran, mal sehen ;-)

Fazit:
- Webware jederzeit gerne wieder :-)
- keine Angst vorm Maßschneidern!
- Feincord geht super auch im Sommer
- das nächste Mal bügeln ;-P
- Fotos nie im gleißenden Sonnenlicht, v.a. nicht von roten Stoffen!

Ich schicke diesen Beitrag noch zur der Bloggeraktion #12 lettersofhandmadefashion. In diesem Monat hat FrühstückbeiEmma den Buchstaben B gezogen. Und da ich ganz toll aus Feincord, oder aber auch aus Babycord mit toller Bio-Baumwoll-Webware genäht habe, passt das, glaub ich, auch ganz gut dazu :-D


Liebe Grüße,
Uli

----------------------------
Stoff: rot-orange gepunkteter Feincord, 
Tulpen-Webware "Dutch love" von Hamburger Liebe
Schnitt: Eigenkreationen nach Maß

Dienstag, 7. Juni 2016

Motti Shorts Klappe die Zweite - Freebook

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch, auf ungewohnt kurzem und kanppem Wege, noch meine zweite Motti Shorts von Made for Motti zeigen, die ich für Ylvi genäht habe.



Wie ihr wisst, darf ich für David keine nähen, da er bei kurzen Hosen Angst vor Zecken hat.
Mittlerweile muss man ihn richtig vom Rausgehen überzeugen, da er ständig Angst hat, wieder eine Zecke abzubekommen...
Habt ihr Tipps/Ideen, wie ich ihm die Angst vor Zecken nehmen kann?!? Ich meine, eine gesunde Haltung gegenüber der Gefahr ist ja eigentlich nicht verkehrt...aber er ist einerseits geimpft und ich suche alle Kinder jeden Abend ab. Dennoch leben wir nunmal einfach in einem Zeckenrisikogebiet...

aber zurück zur Hose.
Ihr erinnert euch, dass die Hose, die ich euch das letzte Mal gezeigt habe, eigentlich zu knapp saß? Das lag ja daran, dass der Breitcord gar nicht dehnbar ist. Und als ich die letzte Variante genäht hatte, wurde der Hüftumfang noch nicht berücksichtigt.










Die Motti Shorts von heute ist aus einem Feincord von Swafing  und heißt "Waldtiere". Es ist ein ganz weicher und sehr dünner Feincord.
Ich habe eine C 2 genäht, das entspricht einer Bund-/ Hüftweite von 49/52 cm und einer Körpergröße von 93 cm.
Und sie sitzt absolut perfekt. Durch den Gummizug im Bund, wird die Hose dann noch optimal an den Träger angepasst. Am Hintern sitzt sie - dank "Echtgrößensystem" auch perfekt.

Wie findet ihr sie?
Habt ich euch schon das tolle Freebook runtergeladen und womöglich schon ausprobiert?!?

Ach so, die Mütze ist übrigens eine Eigenkreation :-)
Irgendwas Eigenes brauch ich doch immer...
Es ist eine Wende-Beanie aus Feincord, der ich noch einen großen Schirm zugefügt habe.


Gibt es Interesse an einem Schnitt bzw. einer Anleitung, wie ihr euch selbst eine solche Mütze nähen könnt?!?

Liebe Grüße,
Uli

-------------------------
Stoff: Swafing Feincord "Waldtiere"