Dienstag, 25. Oktober 2016

Softshelljacke nach klimperklein

Vor ewigen Zeiten hab ich mir tatsächlich mal eine Schnittmuster gekauft ;-)
Das ist ja bei mir nicht wirklich häufig...aber von dem Jackenschnitt von Pauline von klimperklein hatte ich nur Gutes gelesen und dass da so viele Tricks und Kniffe drin stünden...dem ist auch so. Da kann man als Autodidakt auch wirklich noch einige Sächelchen lernen ;-)
Ich hab dieses SM als Grundlage für eine Softshelljacke für meine jüngste Maus gewählt...
...wie schade nur, dass der "Herbst", in dem ich Nike nur mit Softshelljacke aus dem Haus nehmen kann, irgendwie nur so kurz war.

Vorneweg: Nike ist echt verdammt schnell...
...Wenn man mal Bilder machen möchte, in denen sie nicht im Kinderwagen festgeschnallt ist (sonst klettert sie nämlich kopfüber oder - unter raus), dann muss man selbst auch echt schnell sein.
Sie will nämlich immer hinter ihren Geschwistern her, hat sie ständig im Auge, beobachtet; um dann vielleicht doch in eine ganz andere Richtung abzuküssen :-D den Eltern soll es schließlich nicht langweilig werden...

Ganz ehrlich? Ich warte darauf, wann ich mal nicht mehr schnell genug bin (vor allem jetzt mit immer dickerem Bauch), um sie vor einer Gefahrensituation zu schützen...
...Glücklicherweise entwickelt man als Mama ja immer wieder teils übermenschliche Kräfte und blitzschnelle Reaktionen und kann so das Meiste verhindern! ^^ und dann hat man sie wieder unter dem Arm :-D

Da sind wir ziemlich schnell wieder beim "Draußenkind" vom Frühjahr und alternativ bei dem roten Doufflecoat, den ich für Ylvi genäht hatte, gelandet.
Nur hin und wieder kommt nun also die Softshelljacke zum Einsatz. Trotzdem kann ich jetzt auch von mir behaupten, dass ich endlich mal Softshell vernäht habe und man da wirklich keine Angst vor haben muss :-)
Einfach zu schneiden und zu nähen, nur Heften ist etwas herausfordernd :-)
Ich hatte mir mal eine ganze Ladung Softshell angeschafft, allerdings "nur" in dunkelblau, da ich irgendwie nur unifarbene Softshells gefunden hatte :-) mittlerweile ist der Markt ja überschwemmt von tollen, bunten, gemusterten Softshell.
Ich musste mir also anders zu helfen wissen, um die Jacke etwas bunter zu bekommen ;-)
Da kam mir der "Harlekin" Jersey von lillestoff gerade rechtzeitig in die Hände...schön farbenfroh und trotzdem nicht aufdringlich bunt - genau richtig für mein Projekt.
Ich hab mich hier zum ersten Mal an Paspeltaschen versucht und bin für den ersten Versuch halbwegs zufrieden, womöglich war Softshell hier nicht das beste Material zum Üben :-D
Ich habe Belege aus Jersey gewählt und die Kanten mit Falzgummi eingefasst.
Für Softshell oder einlagig verarbeitete Materialien ist der Falzgummi echt ziemlich cool, alle Kanten sauber eingefasst, tolles Ergebnis :-)
Hab ich schonmal das Thema Mütze/Kapuze erwähnt?!? Bei Nike muss ich noch viel mehr hinterher sein, dass sie sich die Mütze nicht ständig vom Kopf zieht...Bei den anderen beiden hatte es gereicht, sie einige Male darauf hinzuweisen und sie ihnen immer wieder aufzusetzen...von Kind zu Kind scheint das mehr zu werden :-) Jedenfalls bin ich bei Nike immer sehr froh, wenn ein Kleidungsstück dann doch noch ne Kapuze dran hat, die lässt sie dann noch eine Weile auf...Wahrscheinlich ist das aber auch nur eine Frage der Zeit, bis sie raus hat, wie diese doofe Kapuze vom Kopf runtergeht ;-D
Um der Jacke noch ein bisschen mehr Pepp zu geben, war ich wieder ein bisschen mutig...
...einige Nähte habe ich mit der Overlock links auf links mit rotem Garn zusammengenäht und anschließend abgesteppt - sozusagen um covernähte zu faken ;-)
Wer  nicht (noch nicht) im Besitz einer Cover ist, muss eben kreativ werden.
Des Weiteren habe ich Vorderteil quer im Brustbereich und das Rückenteil längs zweimal unterteilt und mit Paspeln aus Reflektormaterial versehen. Das ist bei Nike mit ihren 15 Monaten zwar sicherlich nicht wirklich nötig, aber ich find es schick :-) und in klein testet man doch gerne mal aus, was man vielleicht noch in größer anwenden möchte...
Alles in allem bin ich ziemlich zufrieden mit dem Endergebnis und finde, es kann sich sehen lassen. Irgendwie habe ich zeitweise den Anspruch an mein Genähtes, dass es nicht immer auf den ersten Blick zu sehen ist, dass es selbstgenäht ist. Kennt ihr das auch?!?
Ich bin total stolz, dass ich selbst solche Sachen zustande bringe, nur im Leben hätte ich vor 5 Jahren gesagt, demnächst näh ich unsere Jaclkn, ach überhaupt fast alle Kleidungsstücke  alle selbst!!!
Ich bin wirklich wirklich happy, solch ein erfüllendes Hobby gefunden zu haben, dass ich neben meiner Familie und für meine Familie ausüben kann. Nähen ist ein Hobby, das man Zuhause ausüben kann, wenn die Kinder schlafen  - perfekt mit kleinen Kindern :-)

Also, falls noch irgendwer hier ist, der dieses Hobby noch nicht ausübt und einfach nur mitliest, und sich das Nähen von Kleidungsstücken noch nicht so richtig zutraut, den möchte ich sehr gerne ermutigen, da einfach ran zu gehen, sich auszuprobieren und einfach zu machen ;-)
Und irgendwann läuft auch eure ganze Familie in Selbstgenähtem herum und eure Kinder erzählen: "Hat Mama genäht! Für mich!" :-D
Im Hintergrund könnt ihr da auch schon Ylvi's neue Herbst-/Winterjacke sehen die ich euch demnächst zeigen möchte. Vorausgesetzt ich kann endlich mal etwas tollere Bilder davon machen :-D
Außerdem zu sehen sind David's Drachen-Weste und mein Wind und Wetter Parka (Falls sich die nochmal jemand anschauen wollte)...


Und nun wünsche ich euch eine schöne Woche und hoffe, dass ich euch bald wieder "sehen" darf, wenn alles glatt läuft ;-)
Liebe Grüße,
Uli

---------------------------------
Stoff: Softshell marineblau, "Harlekin" von lillestoff
Schnitt: "Jacke" von klimperklein
Verlinkt zu:  kiddikram, sew-mini,
den Bio-Linkpartys: ich-näh-Bio und Selbermachen-macht-gluecklich
und creaDienstagDienstagsdinge und HoT

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Overall für besondere Umstände ;-) RUMS #22

Jaha, ihr habt richtig gelesen, das hier ist ein Overall für Schwangere! :-D
Wie ihr wisst, bin ich (manche würden sagen "mal wieder") schwanger. Und das auch noch eine Weile. Meine bisherige Schwangerschaftskleidung war hauptsächlich auf den Sommer ausgelegt und nun mangelt es mir etwas an alltagstauglicher Kleidung. Ein Glück kann ich nähen, was?!? 
Denn ich glaube, dass ich sowas noch nie niemals zu kaufen gesehen habe...
Ihr?!?
Eigentlich wollte ich mir ja ne tolle Hose nähen, die unterhalb meines Schwangerschaftsbauches sitzt, aber dann kam alles anders...
Die Hose war quasi fertig, aber auf einmal wollte ich nicht mehr, dass die Hose nur unter dem Bauch sitzt...das mag an den Hormonen liegen, die mir mal wieder einen Streich gespielt haben, oder die Tatsache, dass ich zu wenige Oberteile habe/hatte (da kommt bald was...), die meinen nun nicht mehr ganz so kleinen Bauch, zur genüge bedeckten! Oder einfach an der Tatsache, dass es irgendwann Winter wird und ich auf keinen Fall bauchfrei herumlaufen möchte - das wär ja noch schöner :-P
Na ja, jedenfalls musste ich mir überlegen, setzt du jetzt ein Bündchen bis Bauchmitte an oder einen Jerseybund, der bis unter die Brust geht...oder gibt es da vielleicht noch eine andere Möglichkeit?!?
Ich hab eine gefunden ;-) Wenn ich schon einen Jerseybund hätte, der bis unter die Brust geht, dann wär es doch auch kein Problem mehr, das ganze bis über die Brust wachsen zu lassen und gleich ein Top draus zu machen - und am besten ein Top, das nicht aus der Hose rutschen kann und gleichzeitig auch noch stillfreundlich ist!!! Hach, die Idee fand ich tatsächlich ziemlich schlau :-)
Dies ist mein erstes "Oberteil", das eine Wickeloptik hat. Für's erste bin ich bereits ganz zufrieden, jedoch klafft mir der Ausschnitt noch ein wenig zu weit auseinander und ich habe festgestellt, dass die Überlappungen j gar nicht bis in die Seitennaht reichen müssten. Das werde ich bei einem weiteren Versuch ändern. Dieses Mal dann vielleicht nur ein Top oder Langarmshirt.

So toll, wie ich meinen Overall finde, so wenig habe ich bedacht, dass ich bei diesen Temperaturen IMMER etwas überziehen muss, sei es Pulli oder meine heißgeliebten Cocoon Cardigans...irgendetwas muss ich von den Armen streifen, um meine Toilettengänge ;-) zur vollsten Zufriedenheit durchführen zu können :-D
Ich bin, ehrlich gesagt, sehr froh, dass bei uns zu Hause die Heizungen in Bad und Toilette an sind hihi
Mein Mann meinte übrigens zu der Rückansicht: "oh oh -lecker :-)!" und das sagt er nun nicht ständig...heißt aber auch, dass ich die Taschen irgendwie ganz gut platziert bekommen hab...jetzt sollte ich nur noch herausfinden, warum diese Taschen und diese -position den Po ganz gut in Szene setzen :-D Komplimente höre ich von meinem Mann schließlich schon ganz gerne ;-P

Ein Schnittmuster kann ich euch leider nicht dazu liefern und selbst hoffe ich sehr, dass ich die Hose und das Oberteil noch einmal gleich gut hinbekomme, da ich (natürlich!) wie üblich kein Schnittmuster erstellt habe...Aber das wird schon :-)
Die Hose ist aus einem kuscheligem Doubleface-Feinstrick in Steppoptik von hilco "Ronda rot. Man findet ihn aber auch einfach als Stepp-Sweat Hilco. Leider weiß ich die Quelle gar nicht mehr...Na ja, für die Tascheneingriffe habe ich die Rückseite bzw. einfach die andere Seite genommen. Das sind rot-weiße Ringel und dazu weiße Bündchen zum Kombinieren an den Tascheneingriffen.

Das weiß hab ich im Oberteil wieder aufgegriffen und bin ganz angetan von der Optik. Ja, aber der Ausschnitt ist wirklich noch etwas zu tief...
Aber was sagt ihr zu meinem Schwangerschaftsoverall?!? Taugt oder nicht? Viel zu umständlich oder cool, da kann kein Lüftchen reinpusten...?

Jetzt verabschiede ich mich erstmal und husch ins Bett, später ist auch noch ein laaaanger Tag :-)
Euch die besten Wünsche,
Uli

-------------------------
Stoff: schwarzer Jersey und 
Stepp-Sweat doubleface rot von hilco z.B hier
Schnitt: Eigenkreation
Verlinkt zu: RUMS und zur Kugelbauch-Linkparty

Dienstag, 18. Oktober 2016

Eine letzte Sommerbrise ;-)

Ja, ist sie denn verrückt geworden?!? Eine Sommerbrise bei dem Wetter?!?
....mag sich jeder denken, der meine letzten Beiträge nicht mitbekommen hat :-D

Mit der Sommerbrise meine ich natürlich den nun nicht mehr ganz so neuen Schnitt von schaumzucker "summer breeze".
Die Hose, die ich euch heute zeige, ist noch relativ zu Beginn des Probenähens entstanden, dann, wenn ein Schnitt noch nicht gleich zu 100% stimmen kann... und wenn man dann noch so einen schmalen Kerl hat, wie ich, dann muss man da manchmal ganz schön anpassen...
Ich hatte daraufhin einiges in der Weite um die Hüfte rausgenommen, da der Sweat sonst nur gebollert hätte.



Mittlerweile sieht die Hose aber auch aus Sweat sehr sehr gut aus! Es wird empfohlen, bei sehr schmalen Kindern eine Breite kleiner zu wählen und den Stoff gegebenenfalls in Falten zu legen.
Bei der Hose nach dem finalen Schnitt für David hatte ich aber nichts abgeändert und sie war perfekt!
Man kann daran sehen, wie unterschiedlich verschiedene Materialien ein Kleidungsstück wirken lassen bzw. auch, wie verschieden sich das Kleidungsstück verhält... So kann man bestimmte Effekte erzielen, z.B. Kilos wegschummeln ;-) aber das ist bei meinen Kindern nun wirklich nicht nötig :-D
Ich habe für diese Hose mal wieder etwas von einem meiner Lieblings-Lillestoffe eingesetzt - dem Wikingerleben aus der Feder von susalabim.
Zeichnet sie nicht ganz wundervolle Designs?!?
Hach, da gibt es noch viel mehr Stöffchen aus ihrer Feder, die ganz und gar meinen Geschmack treffen - nur habe ich die wenigsten davon zuhause :-(
Liebes Lillestoff-Team- also falls ihr das lesen solltet, dann mögt ihr hiermit erfahren, dass ich ein sehr großer Fan eurer Stoffe bin und es ein großer Traum für mich wäre (wie wahrscheinlich für so viele) einmal oder noch viel öfter für euch Design nähen zu dürfen!!! :-D

Kombinieren wollte ich das Wikingerleben dieses Mal nicht mit gelb oder blau, sondern habe ganz bewusst eine andere Farbe getestet...und ich finde, dass sich auch dieses satte moosgrün sehr gut dazu macht. Oder was meint ihr?

Die Taschen habe ich für David's Hose auch verändert, da ich die Wikinger etwas großflächiger einsetzen wollte ;-) Dazu habe ich das obere Vorderteil zweimal zugeschnitten und die Tascheneingriffe beim "falschen Stoff" ausgeschnitten. Alles auf die Hosenbeine genäht.
Dann hab ich noch einen grünen Sweatstreifen in der Mitte platziert - da wollte ich irgendwann einen Knopf annähen, was aber bis heute noch nicht passiert ist ;-)
Außerdem hatte ich die Beine geteilt und gegengleich schräg aus den zwei Stoffen zugeschnitten. 
Für die Bilder hat David gleich noch seinen Wikingerpulli anziehen wollen und wir haben Fotos unterm Mammutbaum im Park gemacht.

Fragt mich nicht, was ich da alles falsch eingestellt hatte?!? Der Fokus stimmte nicht immer und das Verhältnis von Licht und Schatten war zwar für das Auge wunderschön anzusehen, aber für analoge Fotos - ein Graus!

Spaß hatten sie trotzdem, nur die Fotoausbeute war leider seeeehr gering...
Nichtsdestotrotz habe ich für euch einige wenige Bilder gefunden hihi
Aber beim nächsten Mal soll es dann wieder bessere Bilder geben...hier kann man die Hose ja teilweise nur "erahnen" ;-)
Hier noch drei bessere Bilder aus dem letzten Post, da könnt ihr die Hose glaube ich nochmal besser und schöner sehen ;-)

Und nun wünsche ich euch schonmal eine schöne Woche,
Alles Gute an euch!
Uli

--------------------
Stoffe: Wikingerleben von lillestoff, moosgrüner Sweat von dashüpfendeKomma
Schnitt: "summer breeze" von schaumzucker mit Änderungen
Und zu den üblichen Dienstagsverdächtigen :-)
creaDienstagDienstagsdinge und HoT


Donnerstag, 13. Oktober 2016

Cocoon Cardigan zum zweiten- RUMS#21

Erinnert ihr euch noch an mein "Überwurf-Dings" aus dünnem Strick-Jersey von letztem Winter?!?
Damals hatte ich diese Idee quasi aus der Not heraus umgesetzt, da ich einfach nichts besseres mit dem Stoff anzufangen wusste. Ich dachte, ist ja dann nichts verschnitten und irgendwie werd ich es schon anziehen können :-)
Mittlerweile schätze ich aber genau dieses Kleidungsstück in meiner Garderobe so sehr, dass ich dachte, ich muss unbedingt nochmal so etwas erschaffen.

Das ist nämlich gleichzeitig ein Kleidungsstück, das mir wunderbar in der Schwangerschaft passt und danach immer noch - ohne beispielsweise ausgeleiert zu sein ;-)
Ich kann es zu Jeans, Leggins und Rock tragen... ich mein, was will Frau mehr?!?
Und gleichzeitig find ich den Stoff einfach fantastisch schön!
Und das allerallerbeste, es geht ruckizucki:-) Innerhalb einer knappen halben Stunde hat Frau so aus einem knappen Meter Stoff ein universelles Kleidungsstück geschaffen.
Vermutlich war das nicht das letzte Kleidungsstück dieser Art ;-)
Und Quatsch kann man damit auch prima machen :-D
Wenn das jemand nachmachen möchte, der kann sich an der Anleitung von Andrea von liebedinge entlanghangeln.
Selbst habe ich jetzt keine Anleitung oder Schnitt verwendet...Ich habe mir 95 cm Stoff auf 120 Breite zugeschnitten und der Länge nach zusammengelegt.
Das eine Bild zeigt glaub ganz gut, wie das Kleidungsstück funktioniert :-)
Dann hab ich meine Unterarmlänge und den Umfang an Handgelenk und unterhalb des Ellbogens ausgemessen.
Anhand dieser Werte hab ich mir die "Ärmel" zugeschnitten, quasi wie ein Trapez. Dieses hab ich ganz simpel wie einen Ärmel an den oberen Enden des gefalteten Stoffstücks eingenäht, die Seitennähten geschlossen und dann war ich schon fast fertig.
Nur noch säumen. Und fertig!
Ich habe mir erlaubt, ein kleines Vögelchen aus Holz anzunähen -eventuell nähe ich mir gegenüberliegend noch ein Lederstückchen mit Kordel zum Verschließen des Cardigans an. Dann kann ich mich nämlich wirklich einkuscheln :-)
gcc
Meine Freundin hat mein neues Kleidungsstück gesehen und sich Hals über Kopf verliebt. Sie will jetzt genau das Gleiche ;-) Wenn es jemanden interessiert, wie ich das mache, dann kann ich ja wirklich mitfotografieren. Ansonsten schaut einfach tatsächlich bei liebedinge vorbei. Sie erklärt es da nämlich sehr schön :-)
So, das war's für heute - mehr Zeit bleibt nicht.
Deswegen dieses Mal ungewohnt wenig Text und dafür ein paar Bilder ;-)

Ich wünsch euch noch eine schöne Restwoche 
- eure Uli

-----------------------
Stoff: Interlock "Kenny Federn" in senf von swafing
Schnitt: Eigenkreation
Verlinkt zu: RUMS und zur Kugelbauch-Linkparty