Donnerstag, 17. März 2016

Aus alter Jeans wird neue Jeans für mich - RUMS #12

Wie ich euch letzte Woche schon angekündigt habe, möchte ich euch heute meine Jeans kurz vorstellen.
Mir wurden freundlicherweise ein Schwung "alter" Frauen-Jeans überlassen, die mir aber deutlich zu groß waren und an den Oberschenkel-Innenseiten auch kaputt. Danke für die vielen Jeans :-)
Ursprünglich wollte ich da aus v.a. Jeans für meine Kinder nähen.
Dann dachte ich aber, warum nicht mal eine Jeans für mich daraus versuchen. Denn schließlich passen mir meine Jeans von vor den Schwangerschaften noch nicht so 100-prozentig wieder.
Bisher war noch keine Röhrenjeans in meinem Bestand und darauf hatte ich aber Lust.

Pulli von hier
Für eine komplett neue Jeans reichte das Material aber nicht. Ich konnte also nicht einfach ein Schnittmuster auflgen und ausschneiden, sondern musste mit was anderes einfallen lassen...
Zuerst einmal habe ich die Beininnennähte und die Naht unterhalb des Reißverschlusses bis hinten zum Bund aufgetrennt. Dann ganz frei den Bund hinten  in der Mitte durchgeschnitten.
Und dann weißlich nicht mehr, wie oft ich an diesem Abend in die Hose reingeschlüpft bin ;-)
Also, die Hose falschrum/linksherum angezogen.
Dann steckte ich mit viiiielen picksigen Nadeln mir die Hosenbeine so ab wie ich sie von der Weite her benötigte.  Wieder ausgezogen – geheftet – wieder angezogen - neu gesteckt – geheftet – wieder angezogen – Beinbreite passt! :-) also mit der Overlock die Kanten versäubern, mit DreifachGeradstich zusammengenäht und dann noch einmal abgesteppt. Die äußere Beinnaht konnte ich komplett erhalten und auch die Gesäßtaschen habe ich nicht verändert.
Teil 1 war geschafft!
ich kletter sogar in Bäume für euch ;-)


bin halt schon so ein laufender Meter...
Nun aber zu dem Bund und der Naht im Schritt: die waren natürlich auch viel zu weit...und weitaus schwieriger abzustecken :-( aber ich habe es trotz allem mit ein wenig Verrenkungskünsten geschafft :-D
Anziehen – Abstecken - zu viel Material Abschneiden  und Nähen
Von innen sieht die Hose jetzt definitiv nicht perfekt aus, das sieht ja aber nun wirklich niemand und nachdem mich die Hose außer Zeit nichts gekostet hat und ich so einfach mal experimentieren konnte, find ich sie gut so, wie sie ist.
Die Hose passt mir soweit ganz gut und ist bequem.

Ich habe immer noch ein paar von den großen Jeans übrig, vielleicht muss ich mir einfach noch mal eine weitere nähen.
Oder ist eine neue Hose sogar weniger aufwendig bzw geschickter zu nähen?!?
Vor allem der Schritt bzw die Schrittnaht waren doch schwer anzupassen und nur mit oben genannten Verrenkungskünsten meinerseits zu meistern... ;-)

Habt ihr da schon Erfahrungswerte? Lasst ihr euch auch immer die alten Jeans geben? Und was macht ihr daraus?

Liebe Grüße 
Uli

------------------
Stoff und Schnitt: eigener
Verlinkt zu: RUMS und  
zur Linkparty alte Jeans- neues Leben 

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Sieht auch super aus, ganz so als hättest du sie fertig in dieser Größe gekauft ... Leider kann ich dir da auch keine Tipps geben, wie es vielleicht einfacher wäre, denn aus alten Jeans habe ich bisher immer nur für die Tochter genäht ... grundsätzlich finde ich aber komplett neu nähen häufig einfacher als komplizierte Anpassungen ...

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, da hat man schon das Material kostenlos im Haus...aber das war schon fast schwieriger, glaube ich. Hm, mal sehen, ob ich das nochmal mach...

      Löschen
  2. Geniale Idee. Da bin ich noch nicht drauf gekommen. Ich selber habe da auch noch die eine oder andere zu großgewordene Jeans liegen.
    Von außen sieht sie aus, wie gekauft. Aber Tipps kann ich dir leider nicht geben. Bis dato sind bei mir immer Kinderjeans entstanden.
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß, vielleicht probierst du das ja demnächst mal aus...?!? Dann können wir uns austauschen ;-)
      Irgendwann muss ich mir komplett neu eine nähen...und dann entscheide ich, was ich geeigneter finde :-)
      Liebe Grüße
      Uli

      Löschen
  3. Uli, das ist ja der Hammer was du hier gemacht hast. Darauf kannste mächtig stolz sein. Auf die Idee wäre ich nie gekommen, das ist echt klasse!!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer riiiiesig über Kommentare!
Die werden alle gelesen und ich versuche, immer schnell und komplett zu reagieren und Fragen zu beantworten ...manchmal mach ich das aber auch bei euch auf der Seite - ihr näht ja auch tolle Sachen ;-)