Freitag, 23. Oktober 2015

Stillkleid Anleitung/Tutorial

Ich wurde gefragt, ob ich zu dem Stillkleid hier und hier nicht ein Tutorial machen könnte.

Und da ich sowieso vor hatte, mir noch ein weiteres herbstliches und stilltaugliches KleIst zu nähen, hab ich kurzerhand den Fotoapparat geschnappt und mitgeknipst.

Vorab noch die Info, dass ich kein Schnittmuster dazu hatte, ich kann jetzt also nicht wirklich Empfehlungen machen, dass dieses oder jenes Schnittmuster sich super eignet.
Letztlich kann man ja jedes Kleid vorne teilen.. Nur sieht dann vielleicht nicht jedes mehr so gut aus...?!?
Also vielleicht ein Empireschnitt oder ein Kleid, das eigentlich in einem Stück wäre, oder eines, das sowieso eine Unterteilung unterhalb der Brust vorsieht, wäre hierfür sinnvoll.
Ihr könnt natürlich mit der gleichen Anleitung auch einen Stillpullover oder  eine -Tunika nähen.



Also, los geht's mit der Anleitung. Ich hoffe, dass ich alles einigermaßen verständlich schreibe und die Fotos für sich sprechen. Wenn nicht, dann frag bitte nach und ich ergänze oder überarbeite!

Vorbereitung des Schnittmusters:
Hast du ein gut sitzendes und erprobtes Schnittmuster zur Hand?
Dann solltest du als allererstes folgendes Maß von dir ausmessen:
- dein Unter-Brust-Maß (von einer Seitennaht zur anderen) [dieses Maß brauchst du erst später, notiere es dir einfach irgendwo]
- von der Schulternaht (Ausschnitt) über die Brust rüber bis unter die Brust. [Beachte bitte: Stillst du schon? Oder werden deine Brüste noch größer?!? Lieber 1 cm mehr dazugeben, sonst wird dir das Teil später unterhalb der Brust aufklaffen...]

Alternative:
- du nimmst dir ein Jersey-Shirt, ziehst es an und steckst dir unterhalb der Brust ein paar Nadeln
(Daran kannst du dann auch ausmessen oder dein vorhandenes Schnittmuster anlegen bzw anpassen)
-> Das wäre jetzt die Vorbereitung, bevor es überhaupt richtig losgeht.


Zuschneiden:
Nimm dir nun dein Schnittmuster zur Hand und zeichne das Maß ein. Nun kannst du dein Vorderteil direkt unterhalb der Brust beherzt durchschneiden.

Jetzt kannst du dir überlegen, ob dein Rückenteil auch geteilt sein soll (dann am besten auf gleicher Höhe teilen) oder ob du es an einem Stück haben möchtest.
[Jeden Schnitt, den du im Schnittmuster setzst/alles, was du teilst, benötigt im Zuschnitt eine Nahtzugabe! Ich nehme immer 0,7cm)]

Ich hab es geteilt und mir daraufhin folgende Stücke zugeschnitten:
[Alle Nahtzugaben nicht vergessen!]
Ich habe den GOTS Sommersweat "Nelvita" in grün/oliv (das erste Stoffdesign von raxn) von alles-für-selbermacher als Außenstoff und als Innenstoff bzw. Beleg/ Stillöffnung einen dunkel-lime Jersey von Lillestoff genommen. Nur, dass ihr die Bilder auch versteht ;-)


- Du schneidest nun also das Vorderteil MIT Nahtzugabe jeweils 1x aus Außenstoff und 1x aus Innenstoff zu.
- Genauso verfährst du mit dem Rückenteil (1x außen und 1x innen mit Nahtzugabe!)

ich habe bei mir das Armloch etwas vergrößert, da ich für die Ärmel Seat verwendet habe. Das müsst ihr, je nach Materialwahl, selbst entscheiden.

- Das vordere Innenteil legst du im Bruch zusammen (grüner Jersey) und schneidest etwa von der Mitte der Armkugel bis ca 4 Finger unter der Achsel eine etwa brustgroße :-) Öffnung.


Du siehst bei mir, dass ich das Loch nicht so weit bis in die Mitte geschnitten habe, da Jersey sehr dehnbar ist und es sich beim Stillen gut zur Seite schieben lässt.

hab es zur Ansicht links auf links geheftet (später wird der grüne Jersey innen sein)

Nähen:
Als nächstes nähst du Vorderteil und Rückenteil des Außenstoffs an den Schultern zusammen. Das Gleiche machst du beim Beleg (grüner Jersey). NUR an den Schultern!



- Dann steckst du den Beleg rechts auf rechts (schön auf schön) am Halsausschnitt fest und nähst mit der Nähmaschine oder der Overlock die Stoffe zusammen.
Bildunterschrift hinzufügen
- Du wendest nun alles(der Innenstoff/Beleg (bei mir grüner Jersey)liegt jetzt innen) und steppst es von rechts ab. Du kannst gerne einen Zierstich nehmen (wie ich es gemacht habe).



- Als nächstes schneidest du dir einen etwa 10cm breiten Jersey- oder Bündchenstreifen zurecht, der gedehnt(!) unter der Brust von Seitennaht zu Seitennaht reicht. [hier das zu Beginn gemessene und irgendwo aufgeschriebene :-) Maß der Unterbrustweite] Gedehnt deswegen, weil dieser Teil beim Stillen oft hochgeklappt wird und danach alles an Ort und Stelle halten soll, so dass beim Nicht-Stillen auch nichts verrutscht!

der längs zusammengeklappte Jersey-/oder Bündchenstreifen
Ihr seht, dass der Streifen einiges kürzer ist, als der Außenstoff.


- Suche nun die Mitte deines Außenstoffes und die Mitte deines Jerseystreifens und hefte beides in der Mitte rechts auf rechts zusammen [die offenen Enden des Streifens zeigen zur unteren Kante des Außenstoffs]
- Stecke zusätzliche Nadeln, um den Streifen gleichmäßig dehnen zu können.

seht ihr den orangenen Stecknadelkopf?
 An dieser Stelle und an identischer Stelle auf der anderen Seite befinden sich meine Brustabnäher

WICHTIG! Nicht den Beleg(grüner Jersey/Innenstoff) mit annähen, sonst kann später nichts hochgeklappt werden!
[Ich hab vor dem Annähen des Streifens auch noch zwei Abnäher unter den Brüsten gemacht, dass sich nicht alles wellt/kräuselt.]



Du siehst, dass sich das Vorderteil nach dem Annähen des Streifens/Bündchens zusammenzieht (erwünschter Effekt) und nun schmäler erscheint als das Rückenteil. Gut soweit - alles richtig gemacht ;-)

Ärmel einnähen:
Du kannst entweder jetzt schon die Ärmel einnähen oder später und dich erstmal dem Rockteil zuwenden.
Wenn du die Ärmel jetzt einnähst, beachte, dass du 4Stoffe (zwei Belege und zwei Außenstoffe an deinen Ärmel nähen musst.

Zusammennähen von Oberteil und Rock:
Wenn du hinten wie ich einen ganzen Beleg (oben bei einem zweigeteilten Rücken) angebracht hast, dann legst du Rückteil auf Oberstoff und heftest 3 Lagen (! Inklusive Beleg!) zusammen. Das nähst du dann auch usammen. [Dazu habe ich leider kein Bild gemacht, aber das kriegst du auch so hin!]

Beim Vorderteil musst du den Rock NUR mit dem Beleg zusammennähen. [Achtung! Rockteil auf die LINKE Seite des Belegs nähen!!! Sonst trennst du nachher nur wieder auf, ich spreche da leider aus Erfahrung :-( ]


Rockteil NUR auf Beleg geheftet und zusammengenäht

Seitennähte schließen:
Danach schließt du die Ärmel-und Seitennaht in einem Rutsch. Beachte dabei, dass du unterhalb des Armlochs 4 Stoffe zusammennähst (2xOberstoff, 2xBeleg).

4 Stoffe in der Seitennaht, kurz bevor das Rockteil kommt

[Ich hab hier den Rock noch mit Taschen versehen, du kannst ihn aber auch ganz ohne alles lassen, aber ich brauch was für Handy oder Hasuschlüssel, wenn ich kurz aus dem Haus spring...



- Jetzt nur noch Säumen oder Bündchen an Ärmeln und unten anbringen.
Anziehen und Stillen :-D


Ich hoffe, ich habe alles verständlich genug geschrieben und die Bilder sprechen auch noch gut mit.
Wenn du Fragen hast, dann frag!
Und wenn du nach dieser Anleitung genäht hast (hoffentlich erfolgreich!), dann darfst du mich gerne verlinken und mir berichten :-)

Und nun, ran an die Arbeit! Stillen heißt nicht "keine Kleider tragen können!"

Liebe Grüße,
eure Uli
--------------------
violetter Sweat, dunkel-lime Jersey von lillestoff
Schnitt: Eigenkreation
Verlinkt zu: kostenlose Schnittmuster, ich-näh-Bio
 und außerdem zu freutag, weil ich mich so freu,
 dass ich mein erstes Tutorial geschrieben hab!


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Top! Kommt leider zu spät für mich, das öffentliche stillen ist erstmal vorbei (*aufholzklopf* ;-) )
    Grüße M.F. aus S.

    AntwortenLöschen
  3. Schade, schade, aber du kannst die Anleitung ja weiter geben, wenn du weitere stillende und nähende Mütter kennst ...?!?
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Uli

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Uli,

    Vielen lieben Dank! freue mich sehr dass es mit dem Tutorial geklappt hat, jetzt muss ich nur noch die Zeit finden :)

    Vlg Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer riiiiesig über Kommentare!
Die werden alle gelesen und ich versuche, immer schnell und komplett zu reagieren und Fragen zu beantworten ...manchmal mach ich das aber auch bei euch auf der Seite - ihr näht ja auch tolle Sachen ;-)