Donnerstag, 6. Oktober 2016

mein erster WWP - ein besonderes Projekt - RUMS#20

Mein erstes Mal Probenähen für Lotte&Ludwig und dann gleich mit so einem Hammer-Projekt...!
Ein bisschen Bammel hatte ich ja  schon, als ich meine Bewerbung Anfang September abgegeben hatte, aber im Nachhinein völlig unbegründet :-)

Aber von Anfang an:
die liebe Svenja von Lotte&Ludwig suchte Probenäher, die ihren Wind und Wetterparka in der Größenerweiterung testen sollten. Da fall ich aber ja gar nicht drunter.
Außerdem suchte sie für alle anderen Größen Tragemamis, die ihre Trageerweiterung probenähen sollten.
Nun, da fiel ich eigentlich auch nicht drunter, zumal ich grad schwanger bin und seit ein paar Wochen nicht mehr trage...
Was nun?!?
Ich fragte Svenja ganz dreist, ob sie denn auch einen Schwangerschaftseinsatz geplant hätte ;-D
Und sie meinte, wenn ich nicht die einzige bliebe, die das gut fände, dann ja!
Und so bin ich in das tolle Probenähen dieser vielen wahnsinnig kreativen Frauen reingerutscht...und lasst euch sagen, die Ergebnisse überzeugen echt allesamt!

Der Wind und Wetter Parka wurde ein wenig in seiner Passform überarbeitet:
- Der Halsausschnitt ist nicht mehr so nah am Hals und die Kapuze ein wenig kleiner.
- Erhältlich in den Größen 34-48!
- Die Passform wurde nachgebessert.
- es gibt eine Maßtabelle für Winter- und eine gesonderte für Frühjahrs-/Sommerparkas.
- Ein Schwangerschaftseinsatz wurde konzipiert (kann man an vorhanden Parkas nachrüsten)
- Und vor allen Dingen ein Tragejackeneinsatz.
-> der Einsatz kann zum vorne Tragen angebracht werden, ABER auch zum hinten auf dem Rücken tragen. (Dafür muss aber der Parka anders genäht werden und ließe sich nur mit viel Aufwand nachträglich an eure bereits genähten Parkas anbringen. Wird nur vorne getragen, kann man den Einsatz nachrüsten.)

Ich habe mir nun zum ersten Mal in meinem Leben eine Jacke selbst genäht, so mit allem drum und dran, mit viel Stoff und auch mit ein bisschen Investition...(so ganz ohne Neuinvestition geht's einfach nicht).

Dann hab ich den Parka genäht. Natürlich so, dass ich ihn nach der Schwangerschaft (mitten im Winter) auch als Tragejacke nutzen kann und im darauffolgenden Herbst/Winter auch hinten tragen kann - wenn schon, denn schon :-D
Als Außenstoff hab ich mir tollen roten Wollwalk von meiner Lieblingsquelle gegönnt.
Beim Innenstoff wollte ich unbedingt ein feines Birch-Stöffchen haben. Und dieser hier "Frolic" gefiel mir total gut dazu, zumal ich noch türkisene Paspeln außen als Kontrast und für den sportlicheren Look anbringen wollte. Wenn schon, denn schon - ihr wisst ja ;-)

Also mit den Paspeln ist es auch ein bisschen Arbeit, da ich den Walk immer beidseitig mit türkisem Kontrastgarn absteppen wollte.
Ich habe den Kordelzug in der Taille, nicht wie im Ebook beschrieben außen, sondern innen mit einem Schrägband angebracht, so ist er nun fast unsichtbar. Und die Kordeln kommen je links und rechts vom Reißverschluss durch eine Öse auf Leder nach außen. Da gibt es ein Tutorial von littlebee dazu. Dann könnt ihr es auch nachmachen.
Außerdem hab ich einen Kordelzug in der Kapuze eingebracht, dass ich sie bei Wind und Wetter enger schnüren kann.
Die Kordelenden habe ich je mit einem Stückchen Leder umwickelt und festgenäht. Das gleiche Leder hab ich auch unter den Ösen festgenäht, da ich Angst hatte, der Walk könne sonst mit der Zeit ausreißen.,,
Ach ja, und ich hab bei meinen stolzen 1,51m natürlich die Jackenlänge gewählt, die bei mir trotzdem wie ein Parka aussieht ;-D
Die Jackenlänge ist auch im Ebook enthalten, nur ist sie bei den meisten selbstverständlich kürzer als bei mir hihi.
Der Walk war ein wenig tricky zu nähen, da er sich ja leicht dehnen lässt. Und als ich die Innenjacke mit der Außenjacke verheiraten wollte, da war mein Innenfutter plötzlich fast überall kürzer. Ich habe dann aber den Außenstoff nicht mehr gekürzt, sondern habe mich entschieden, aus der Not eine Tugend zu machen. Jetzt habe ich einen schönen Abschluss am Saum und den Ärmeln, indem der Walk auch innen noch 2 cm zu sehen ist. Das ganze hab ich dann natürlich wieder abgesteppt.
Das Reißverschluss einnähen und Kordelzug auf eine Höhe bringen, hat bei mir eigentlich ohne Probleme gepasst. Ein Glück!
Die Herausforderung kam beim Verheiraten. Dadurch dass hinten und vorne ein Reißverschluss angebracht ist, scheint das Verstürzen der Jacke auf den ersten Blick unmöglich! Aber eigentlich muss man es nur machen und das Ganze (ungewohnterweise) durch die Kapuze wenden. Dann noch alles einmal absteppen und dann ist man mit dem Parka auch schon fertig ;-P

In meiner mittlerweile 23. Schwangerschaftswoche passt der Parka auch ohne Schwangerschaftseinsatz durch die A-Linie und den verstellbaren Kordelzug um die Taille immer noch sehr gut.
 Ich denke aber, dass ich um die 32. Woche vermutlich auf den Einsatz zurückgreifen werde, da ich zu einer sehr großen Kugel neige, bei der ich bisher in jeder Schwangerschaft mehr als einmal gefragt wurde (Wochen vor dem ET), ob ich den Zwillinge bekäme?!?
Also hab ich mir den Schwangerschaftseinsatz genäht ;-)
Zuerst wie in der Anleitung. Dann hab ich Fotos davon machen lassen und fand es einfach mehr als unvorteilhaft, da ich so breit wie hoch war...das mag bei großen Frauen ganz anders wirken...aber wenn man, wie ich, so klein ist und nicht gerade schmächtig und dann auch noch so ein dickes Material vernäht hat...Ich fand es so nicht so gut! Trotzdem hier erstmal die Bilder der ersten Version.
Und deswegen habe ich den Einsatz umgeändert und ihn unten, wie oben schmal zugeschnitten, so dass der Bauch genug Platz hat, aber die Jacke unten nicht um so vieles breiter wird.
Und nun finde ich, kann auch ich den Einsatz tragen.
Mittlerweile ist der Einsatz oben auch noch etwas schmäler geworden und hat optionale zwei Kordelzüge erhalten. Einmal unter der Brust und einen unterhalb des Bauches. So wär es perfekt und vielleicht füge ich bei mir die Kordanzüge auch noch ein.

ihr seht, der Bauch kann noch mächtig wachsen ;-)
Außerdem habe ich auch gleich schon vorsorglich den Tragejackeneinsatz genäht, unter anderem um Rückmeldung geben zu können. Den habe ich aber noch nicht abgelichtet.
Das hole ich lieber nach, wenn mein Model greifbar geworden ist ;-D


So, ich schnapp mir nun meine Jüngste und mach nen feinen Spaziergang und ihr?
Ihr schaut, ob ihr die Tragejackenerweiterung braucht? Oder den Parka in einer großen Größe?
Denn, dann nichts wie ab zu dawanda! Denn da gibt es noch Rabatt (sogar auf ein paar andere Ebooks für draußen von Lotte&Ludwig ;-)
Und falls sich noch jemand ein "bewegtes Bild" machen möchte, dann schaut mal hier. Da hat Svenja sich extra vor die Kamera gewagt, um alle Optionen ihres WWP zu zeigen :-)



Und ich mache mir in der Zwischenzeit  schonmal ein bisschen Gedanken, welche Frühjahrsversion denn für mich in Frage käme... ;-)

Liebe Grüße und noch eine schöne Woche wünscht euch,
Uli

-------------------------------
Stoff: Walk in "rot" von hier, Birch "Frolic" Blumen rot  von hier,
 Paspeln, Kordeln RV's von hier
Schnitt: Mein WWP von Lotte&Ludwig
und zur Kugelbauch-Linkparty
und zur neuen Bio-Linkparty Selbermachen-macht-gluecklich


Kommentare:

  1. Toll! Dein Wind und Wetter Parka sieht ja echt schön fröhlich aus! Der Birch Stoff passt super zu dem kräftigem Rot. Ich habe auch eine Schwäche dafür, hübsche Futterstoffe zu nehmen, aber dann bin ich manchmal zu knickerig. Aber dein Parka zeigt mir doch mal wieder, dass das Quatsch ist. Es lohnt sich, in ein hübsches Futter zu investieren ;-). Die Änderung des Einsatzes ist echt sehr geschickt! Den WWP will ich auch unbedingt mal nähen. Könnte mir den sehr gut als leichte Frühjahrsjacke vorstellen, aber dieses Jahr habe ich den Zeitpunkt fürs Nähen mal wieder verpasst ...

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina, Danke für deinen ausführlichen Kommentar :-)
      Ich bin super happy, dass ich in ein gutes Futter investiert hab! So konnte ich es nämlich auch für die Ärmel verwenden und musste nicht auf Acetat ausweichen. Jetzt kann ich meine Ärmel sogar umkrempeln und man sieht das schöne Futter :-)
      Ich freu mich schon drauf, wenn ich mal einen WWP von dir zu sehen bekomme ...
      Liebe Grüße Uli

      Löschen
  2. Wow, was für ein aufwendiges Projekt! Das ERgebnis ist echt hammermäßig und ich finde auch den ersten Einsatz vollkommen in Ordnung. Aber der zweite ist wirklich noch besser!

    Liebe Grüße,

    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3
      Mit Kordeln wird es vielleicht sogar noch besser ;-)
      Vielleicht sieht es auch nachher echt nochmal anders aus, wenn mehr Baucv da ist ^^
      LG Uli

      Löschen
  3. Hallo Uli
    Dein Parka ist auch Wunderschön! Das Rot finde ich super. Ich wollte mir auch einen Parka in einer knallige Farbe nähen, habe mich aber nicht getraut. Die Paspeln finde ich auch toll! Aber sicher sehr Aufwändig mit Walk.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Doris, dann wird einfach dein nächster Parka in einer kräftigen Farbe :-)
      Und der Paspel-Aufwand ging, war halt je nochmal eine Naht mehr ^^
      Liebe Grüße,
      Uli

      Löschen
  4. Liebe Uli,
    ich bin erst vor kurzem auf Deinen Blog aufmerksam geworden und folge dir nun über Bloglovin!
    Dein Mantel gefällt mir sehr gut: die Farbe, das Futter, einfach schön ausgesucht.
    Würdest Du noch die Quelle bzw. den Autor des Tutorial einfügen für das Unterfüttern der Kordelzipper mit Leder? Das wäre nett, fehlt aber oben in Deinem Text.
    Ich bin gespannt auf deine nächsten Projekte!
    Herbstliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      schön, dass dir mein Parka und sogar mein ganzer Blog so gut gefällt ;-)
      Ich hab das Tutorial vom versteckten Tunnelzug eingefügt. Ich hab auch oben nachgetragen, wie ich die Kordelenden umwickelt und, dass ich die Ösen mit Leder unterlegt und festgenäht habe.
      Danke für den Hinweis :-)
      Herbstliche Grüße zurück

      Löschen
    2. Dankeschön für Deine schnelle Antwort! Ich möchte mich am Wochenende zum ersten Mal auch an eine Jacke wagen, für meine Kinder. Da werde ich Deine Hinweise und Anleitungen dazu nehmen! Ich hab ja ein bisschen Bammel davor. Ich habe bislang auch noch nie einen Reißverschluss eingenäht...
      Lieben Dank noch mal!
      VG Steffi

      Löschen
  5. liebe Uli, wow da hast du ja ein Meisterwerk gezaubert ;) toll! und es passt so gut zu dir und deinen farbenfrohen kinderklamotten! das finde ich total schön! liebe grüsse katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke liebe Katrin :-)
      Ich glaub, ich hatte tatsächlich noch nie eine schwarze Jacke... a ich Trag meinen Parka nun mit soooo viel Stolz, Kinder in selbstgenäht ich auch, was gibt's schöneres?!?
      Liebe Grüße
      Uli

      Löschen
  6. Eine absolut coole Jacke, da hat sich die Investition und die ganze Arbeit richtig gelohnt.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber hallo :-) auf alle Fälle!
      Die kann sogar cool^^ nicht schlecht der Soecht ;-D

      Löschen
  7. Wow, so ein wundervolles Gute-Laune-Teil :) Ich bin schwer begeistert!!!!!!!!!!!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Manu, du hier?!?
      Ich danke dir vielmals- das geht runter wie Öl :-)
      Ganz liebe Grüße,
      Uli

      Löschen
  8. Hallo Uli,
    da hast du wirklich ein richtig tolles Projekt genäht! Echt Wahnsinn! Ich hätte auch gerne die Muße, sowas zu nähen. Aber dafür fehlt mir im Moment die Ruhe!
    Ich bin auf alle Fälle schwer begeistert!
    Und herzlichen Glückwunsch noch zur Schwangerschaft!

    AntwortenLöschen
  9. Der Hammer!
    Va in so kurzer Zeit! Hätte ich mich Anfang September beworben, hätte ich bis jetzt vielleicht zugeschnitten :-D
    LG Moni

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer riiiiesig über Kommentare!
Die werden alle gelesen und ich versuche, immer schnell und komplett zu reagieren und Fragen zu beantworten ...manchmal mach ich das aber auch bei euch auf der Seite - ihr näht ja auch tolle Sachen ;-)