Donnerstag, 28. April 2016

Endlich ist es soweit...! Sleepy Men und mehr von Anna's Country

Endlich kann ich euch zeigen, was alles im Probenähen für die liebe Anna von Anna's Country für den Lieblingsmann entstanden ist!

Aber vorweg muss ich euch was verraten: es sind ganze drei Schnitte in diesem einen Probenähen  entstanden!!! Also nicht ein Sleepy&Lazy-Gesamtoutfit, sondern Shirt, Sleepy Men und Lazy Men.
Es stellte sich heraus, dass unsere Männer völlig unterschiedliche Vorlieben beim Tragen ihrer Kleidungsstücke an den Tag legten und deshalb...:

Was Anna-Lena selbst dazu schreibt:

* Endlich was für die Männer XS-XXL***
Es ist soweit! Meine Mädels waren so fleißig!
Im Probenähen sind 3 Schnittmuster entstanden! Ihr könnt sie einzeln oder in Form von 2 verschiedenen Kombiangeboten kaufen!
Das Kombiangebot mit allen 3 Schnitten gibt es für eine kurze Zeit zu einem tollen Einführungspreis von nur 10 Euronen !
1) "Lazy" : coole Jogginghose (kurz/lang), Sommerhose mit lässigen Sitz aus Sweat : de.dawanda.com/product/99574143-e-bookanleitung-lazy-men
2) "Shirt Men" : Shirt (kurz/lang) als Basic- und Slimvariante für den täglichen Gebrauch oder als Schlafshirt: de.dawanda.com/product/99575023-e-bookanleitung-shirt-men
3) Kombi "Sleepy" : Schlafhose aus Jersey (kurz/lang) + "Shirt Men"
de.dawanda.com/product/99574611-e-bookanleitung-sleepy-men
4) Kombi "Sleepy and Lazy Men" : "Sleepy"-Schlafhose aus Jersey (kurz/lang) + "Shirt Men" + "Lazy":  de.dawanda.com/…/99573799-e-bookanleitung-sleepy-and-lazy-m…


Vorneweg ich habe insgesamt 5(!) Teile genäht, 2 Kurzarmshirts, 1 Langarmshirt (das ihr schon zur Hälfte gesehen habt) und 2 Hosen ( einmal Sleepy einmal Lazy).

Mein Mann, der ursprünglich doch etwas skeptisch war, ob er denn v.a. die Hosen benötige, schläft in Sleepy und lümmelt in Lazy. Und seine Shirts zieht er in Freizeit und sogar manchmal zur Arbeit an ;-)
Aber jetzt mach ich trotzdem erstmal nen Nähstop für den Mann und widme mich unsere drei Kindern, ich bin nämlich gleich wieder in tolle Probenähen reingerutscht :-D

Heute möcht ich euch unsere Shirts vorstellen, zumindest zwei davon, eines bekommt noch einen Plott von einer Mit-Probenäherin ;-) dann passt es noch besser zur Sleepy-Hose...

Das Langarmshirt ist aus dem grün gestreiften Sommersweat , wie auch schon das Partnershirt für  den Sohnemann hier zu sehen.



Ich finde, es steht meinem Mann ganz ausgezeichnet!!!


Ich bin da auch ein klein wenig (na gut, mächtig!) stolz drauf, dass nicht nur alle Streifen perfekt aufeinander passen, sondern ich es sogar geschafft habe, dass der Farbverlauf identisch ist :-D
Also nichts mit einem Ärmel so auf den Stoff, den anderen umgedreht ausschneiden, um Stoff zu sparen... ;-)



Der Pulli ist ein echtes Wohlfühlteilchen geworden und schafft es nicht sehr lange in den Schrank...

Und dann haben wir da noch dieses Shirt, dieses Mal eine Slim-Version.
Mein Mann dürfte sich meine Jerseys anschauen und die Füchse gefielen ihm, weil er es lustig fand, dass Savid da auch schon ein Longsleeve daraus hatte.
Für die Rückseite hätte mir der Stoff aber nicht mehr gereicht, weswegen ich ihn mit dem unifarbenen orangenen Jersey kombiniert habe.
Ich mag diese Zweiteilung ganz gerne und kleine-große Stoffschätze bekommen noch ihren Auftritt :-)
Was soll ich sagen, auch damit ist mein Mann echt happy und wurde schon oft darauf angesprochen..



Wie ihr seht, kann man die Shirts, also den Shirt-Schnitt ganz lässig und casual zur Jeans tragen und ist immer gut gekleidet - wenn einen die eigene Frau mit tollen Stoffen benäht...oder lesen hier auch Männer mit?!? Die könnten sich ruhig auch mal zu Wort melden, gell? Denn schließlich ist dieser Post vor allem auch euch Männern gewidmet.
Also traut euch, ran an die Nähmaschine! Das Shirt ist schnell genäht und macht was her!


Und als nächstes zeig ich euch dann eine Lazy Hose- echt schick! :-) Ihr werdet euch ja sicherlich nicht nur den Shirtschnitt zulegen, oder?!? ;-P

Liebe Grüße,
Uli

--------------------
Stoffe: Mega Blockstreifen Stretch-Sweat grün, Fuchs-Jersey von hier
Schnitt: der nigelnagelneue Schnitt von Anna's Country hier

Freitag, 22. April 2016

Röcksche für's Böcksche

warum Böcksche, wollt ihr wissen?
naja, Ylvi mit ihren 2,5 Jahren ist eben auch total in ihrer Trotzphase, und kann mitunter sehr bockig sein. Selten, wenn wir Bilder machen für ein neues Kleidungsstück, dass sie von mir genäht bekommen hat.
Da geht sie dann auch überall hin, auch zu wildfremden Menschen, und erzählt: 
"Schau mal, hat Mama näht! Für mich!"


Das ist dann schön anzusehen und mitzuerleben, welche Freude sie daran hat. Deswegen wird es auch immer wieder was Feines für Ylvi geben.
Der aufmerksame Leser weiß ja auch die Bedeutung von Ylvi...wer neu dazugekommen ist, den klär ich mal kurz auf, das heißt nämlich 'kleine Wölfin' und das passt wie die Faust auf's Auge.
Spätestens während der Geburt waren wir uns da sicher. Die Geburt war schnell, intensiv und unsere kleine Wölfin schrie schon, ehe sie noch ganz geboren war (also als nur der Kopf geboren war)! :-)
Und das ist auch heute noch so. Sie ist schnell, intensiv und laut :-D
Das ist meistens toll und hin und wieder sehr anstrengend, eben dann, wenn sie so furchtbar bockig ist ;-)





Nichstdestotrotz (so ein lustiges Wort) wollen wir sie auch gar nicht anders haben - unsere kleine Wölfin bzw. unser Böcksche...
Und mir hüpfte vor einer Weile also dieses Röcksche von der Nähmaschine.
und damit ihr auch mal seht, wie wir hin und wieder unsere Kinder bei einem großen Fotoshooting bei Laune halten können, seht ihr mich auch noch in meinem gepunkteten Glücklichmacher und bei der Seifenblasenproduktion ;-)



Und zum Freutag darf das Röckchen auch deswegen, weil es bereits die dritte Farbe des tollen raxn-Designs 'Nelvita' ist, die ich vernäht habe.
Zur Erinnerung, erst kürzlich eine "First Steps" von schaumzucker, dann mein
selbst erdachtes Stillkleid und nun dieser Rock.
Ich mag das Design sehr sehr gerne, denn jeder sieht etwas anderes darin: Pflaumen, Eicheln, Äpfel,...
was seht ihr?

Mein Röcksche (natürlich nach eigenem Schnitt bzw. frei Schnauze) schick ich nun auf die Reise ins www und wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Uli

-----------------------------
Stoff: Nelvita braun bei afs
Schnitt: Eigenkreation
Verlinkt zu: Freutag, kiddikram, meitlisache 

Dienstag, 19. April 2016

Ich freu mich, denn...

Ich kann euch bald ganz viel aus meinem Probenähen für Anna's Country zeigen. Da durfte ich sleepy und lazy probenähen. Hä? Das gibt's doch schon...! Ja, aber bisher nur für die Frau und die Kinder....z.B. hier als Kombi-Ebook...
Bald aber auch für den Mann!
Und da könnt ich euch auch drauf freuen, denn das macht was her und kann so einiges :-)

Nachdem ich für meinen Mann ein Langarmshirt nach dem bald erscheinenden Schnittmuster genäht hatte, wollte mein Sohn auch unbedingt etwas aus dem Stoff haben... Ein Glück war noch genug da und so hab ich ihm einen Papa-Sohn-Pulli aus diesem tollen Sommersweat mit grünen Blockstreifen genäht.
Als Bündchen am Hals hab ich die Streifen hochkant angenäht. Der Ärmelsaum ist nach außen umgeklappt.
Ich find, das sieht bei Sommersweat ziemlich lässig aus...




Als die Schnappschüsse entstanden, hat David zum ersten Mal seinen neuen Pulli angehabt und dann kam Papa die Treppe runter und hatte den gleichen Pulli an...da hat sich David aber gefreut und musst erstmal eine Runde kuscheln...mein Schmusehase, mein Großer ;-)
...bis plötzlich Ylvi - mit einem Schirm bewaffnet - vor ihnen stand und damit vor ihren Gesichtern herumwedelte. (Fragt mich nicht, wie sie an den Schirm gekommen ist, der hängt nämlich im Flur oben an einem Garderobenhaken...).
Als David und mein Mann den Schirm (endlich) bemerkt haben, schaute zumindest der eine nicht mehr ganz so entspannt...

Und jetzt zeig ich euch noch schöne Bilder aus dem Garten - aber nur von David's Pulli, denn der andere ist ja noch geheim - also pst... :-D




Ich freu mich, dass wir nun wieder viel mehr Zeit draußen verbringen und hin und wieder (wenn auch nicht heute) unsere Sonnentanks auffüllen können :-)
Und die Fotos werden auch viel schöner und grüner!

Ach ja, Mama darf Pferdchen spielen und Nike (ob sie will oder nicht) ist mein Co-Pferdchen ;-)
Ich hab übrigens den bequemen Rock vom letzten Donnerstag an und Ylvi ihre first steps von schaumzucker, falls noch jemand nachlesen will :-)





Die Linkpartys am Dienstag lass ich mir natürlich nicht entgehen und husche außerdem zu den anderen üblichen Verdächtigen hinüber. Mal sehen, wer sich da noch so alles tummelt...

Liebe Grüße,
Uli


-----------------------
Stoffe: grüne mega  Blockstreifen Stretch- Sommersweat
Schnitt: Sleepy von Anna's Country (comming soon!) 
und eine Eigenkreation Gr 104
Verlinkt zu: kiddikrammade4boys

Donnerstag, 14. April 2016

'cause I'm happy....Kombi für #RUMS 13 Z wie zusammenpassendes Outfit

Als ich die happy dots das erste Mal bei einer Blogerkollegin vernäht sah (fragt mich nicht mehr bei wem, ist schon ne Weile her) war es um mich geschehen!
Ich hab mich tatsächlich auf Anhieb in dieses Design von lillestoff verguckt und mir war klar, dass ich irgendwann mal daraus etwas für mich nähen werde.

Und dann? Ja dann durfte das Stöffchen aber doch erstmal als Kombistoff und Futter für das Draußenkind meiner jüngsten Tochter herhalten. Hier hat er auch schon einen glänzenden Auftritt gehabt. Ich freu mich auch jedes Mal daran, wenn ich den Overall meiner Kleinen anziehe.

Dann aber musste ich endlich etwas für mich nähen...Nachdem mir der leichte UBoot-Ausschnitt ganz gut gefällt und - laut Aussage meines Mannes - auch gut steht, hab ich mir ein Shirt genäht (Schnittpate war wieder ein uraltes Kaufshirt, wie auch schon hier, bei dem Streifenshirt).





Dieses Mal ist es ein kurzärmeliges Shirt geworden und ich hab es echt gerne an.
Den Ausschnitt hab ich mit meinem Bandeinfasser für ungefalzte Bänder eingefasst. (Den ersten Post, in welchem ich für meinen Bandeinfasser für die Nähmaschine schwärme, findet ihr übrigens hier).
Fotografieren lassen sich die Happy dots jedoch unglaublich schwer...

Zum Einfassen hatte ich dunkelblaues Bündchen zuhause. Die Schultern und der Ausschnitt sind damit eingefasst und dann, an den Schultern - nur ganz knapp überlappend - zusammengenäht, so dass an den Schultern beide Kanten parallel verlaufen. ich mag das ganz gerne so, werd ich sicherlich noch öfter wiederholen.



Mein Mann hat das letzte Probenähen zum Anlass genommen und bei wunderschönstem Wetter Fotos von mir und den lieben Kleinen in unserem Garten gemacht.


Ich mag dieses Gewusel bei uns zuhause wirklich sehr gerne und finde, dass mein Mann immer bessere Bilder macht. Da müsst ich ihn auch immer wieder sehr loben! :-)


Nachdem ich das Shirt genäht hatte, dachte ich, dass ich die happy dots noch mal irgendwo rein verstecken möchte.
Ich hab mir den 5-Minuten-Rock von Grinsestern vorgenommen. Der hat bei mir zwar deutlich länger gebraucht, da ich ja erst noch Maß nehmen musste, mir dann noch Seitennaht-Taschen dazugebastelt hatte und oben einen Gummi eingenäht habe, aber es ging trotzdem ziemlich schnell. all in all so circa ne viertel Stunde? Das find ich schon lässig!!! :-)



Und genau, da haben sich die Happy dots also nochmal versteckt und ich habe trotzdem einen universell einsetzbaren dunkelblauen Rock, den ich auch gerne zu anderen Shirts anziehe.

Dieses Zusammenpassende Outfit möchte ich auch noch zu den #12 letters of handmade fashion schicken. Bei dieser Linkparty wird jeden Monat ein Buchstabe gezogen und wenn jemandem etwas einfällt, dann kann er dazu etwas nähen und verlinken. Diesen Monat ist die liebe Fredi von seemannsgarn-handmade an der Reihe und da geh ich jetzt auch noch vorbei.

Liebe Grüße,
Uli

-----------------------
Stoff: 'Happy dots' von lillestoff, nachtblauer Jersey
Schnitt: Shirt - Eigenkreation, 5-Minuten Rock von Grinestern
Verlinkt zu: RUMS, #12 letters of handmade fashion, 


Dienstag, 12. April 2016

Upcycling Deluxe- first steps für coole Jungs

Jetzt muss ich erstmal sagen, juhu, ich habe einen neuen Follower! Das freut mich tierisch!!! Meine erste Schnapszahl ;-) Dankeschön, es ist toll, wenn man ein bisschen besser weiß, wer denn auch so mitliest :-D

Und nun, nach meinem kleinen Freudenausbruch, zu meiner letzten, im Probenähen von schaumzucker entstandenen Hose.
Nach zwei (an Bequemlichkeit nicht zu übertreffenden) Sweathosen für meine Kleinste und einer Cordhose für die Mittlere, wollte ich unbedingt noch eine Jeansvariante für den großen Sohnemann nähen. Das war quasi der Ritterschlag für die "First steps ", denn das gelang mir richtig gut...äh ja - finde zumindest ich ;-P

Diesen Pulli kennt ihr ja noch gar nicht, obwohl er heiß und innig geliebt wird! Warum? Das erzähl ich euch ein anderes Mal ;-)

  

Ich habe bereits schon einmal eine Jeanshose recycled und mit außenliegenden Overlocknähten versehen - hier zu sehen - aber diese hier gefällt mir noch weitaus besser!
In der Weite habe ich nicht, wie empfohlen, eine Größe weiter genäht, da mein Sohn doch so schmal ist und das war eine gute Entscheidung.
Nun sitzt sie perfekt und scheint bequem zu sein :-) und das ist ja die Hauptsache!



Genäht aus einer alten Jeans (Danke Sandra) habe ich alle alle Nähte rechts auf rechts mit der Overlock zusammengenäht, um einen Covernaht zu imitieren.
Dann hab ich eigentlich nur noch tolle Knöpfe ausgesucht und auf die Fake-Knopfleiste genäht und ein Bündchen angebracht und tadaaaaa fertig ist die neue, superduper-Jeans deluxe ;-)


Ist doch echt toll geworden, ich zieh sie meinem Sohn gern an und wenn ich es nicht mach, holt er sie sich aus dem Schrank...was will man mehr?!?
Ich glaub, das liegt auch daran, dass in dieser Hose keine einzige Stechspuckmücke auf die nackte Haut trifft :-)
Was, ihr wisst nicht mehr, was eine Stechspuckmücke ist? Das könnt ihr hier nachlesen ;-D



Und nun husche ich mal wieder zu allen möglichen Linkpartys und schau mich ganz schnell um, heute Abend dann in Ruhe...

Liebe Grüße
Uli

---------------------------
Stoff: alte Jeans
Schnitt: first steps von schaumzucker, hier erhältlich
Verlinkt zu: kiddikrammade4boys

Mittwoch, 6. April 2016

und weiter geht's in etwas größeren Schritten ;-)

Hab euch ja versprochen, dass es bald weitergeht :-)
Schließlich hab ich ja 4 Stück genäht...

Wer nicht weiß, wovon ich spreche...ich hab Probenähen dürfen für die liebe Anna von schaumzucker. Juchu :-D
Und zwar ihre super bequeme, super lässige, jederzeit geeignete Hose für die ganz kleinen bis mittleren Mäuse (56-122). Die ist echt ideal zum Toben, Spielen und Laufen lernen, deswegen heißt sie  "first steps". Weitere Infos könnt ihr in meinem gestrigen Post nachlesen ;-)

Heute möchte ich euch gleich zwei Hosen zeigen. Eine noch für meine kleine Maus und eine für meine Mittlere.
Ich fang mal bei der zweiten Hose für die kleinste Zuckerschnecke an.
Das Prinzip kennt ihr von gestern. Genäht ist sie wieder aus Sommersweat und mit schmalem Steg.

Dieses Mal hab ich dran gedacht, tatsächlich die Beinlänge in der Dreiviertellänge zuzuschneiden, da ich ja lange Bündchen wollte.


Das rot ließ sich unglaublich schwer bis gar nicht fotografieren, deswegen hab ich auch hier keine sehr große Bildausbeute...
In der Mitte hab ich erneut eine Fake-Knopfleiste mit schicken Knöpfchen angebracht. Ideal, um kleine Schätze aus der Knöpfleskiste einzusetzen und in Szene zu setzen.
Auf dem Popo erneut die Potaschen.
Taschen, Bein- und Bauchbündchen sind aus rot-lila geringeltem Strickjersey.

Zu dieser Hose passt der Name "first steps" wirklich richtig gut, da meine Maus mit grade so 9 Monaten ihre ersten kleinen Schrittchen tut! Ich hatte ja schonmal geschrieben, dass sie ähnlich früh dran ist mit Aufstehen und so, wie ihre Geschwister. Sie läuft am Sofa entlang und überhaupt zieht sie sich wirklich immer und überall hoch - am Sofa, am Stuhl, am Schrank, am offenen WC...ja, am offenen WC!!! Ich konnt grad noch verhindern, dass sie das spannende Wasser im WC entdeckt ;-D

Naja, zurück zur Hose. Ich finde, ich hab es super geschafft, hier mal ein Basic-Teil zu schaffen (für meine Verhältnisse)- ich find sie echt schlicht :-) und sie passt zu richtig vielen Oberteilen!


Und nun zur Hose für Ylvi, die ist als letztes im Probenähen entstanden. Ich wollte nach 2x Sweat und einmal Jeans unbedingt auch ausprobieren, wie die Hose aus Cord wirkt. Genäht in Gr. 98.
Im Stoffladen um die Ecke, der leider seine Pforten schließen muss, da der Umsatz fehlt, bin ich an einen ganz tollen Feincord gekommen, den ich auch direkt für Ylvi verwendet hab.
Ich hab nur leider keine Ahnung, wie der Stoff heißt. Kombiniert hab ich ihn mit türkisen Bündchen und apfelgrünem Feincord.


Wieder hab ich den schmalen Steg verwendet, da alle meine Kinder so schmal sind. Dieses Mal hab ich die normal lange Länge und die kurzen Bündchen genäht. Ich hab die innenliegenden Taschen genäht und wieder Popotaschen. Bei den Popotaschen hab ich mir besonders viel Mühe gemacht. :-)
Ich hab Herzchen aus dem Hauptstoff ausgeschnitten und genähmalt. Das hat echt Spaß gemacht! Werd ich unbedingt wiederholen!





Hier könnt ihr vielleicht ganz gut erkennen, wie breit die Hose im Schritt ist.
Nach Aussagen meiner Kinder ist das total bequem und ich persönlich finde, dass dieser Schnitt trotzdem nicht aussieht, als hätte man die Hosen voll.


Und was sehen meine Äuglein da? Schon wieder ein kleiner Ausblick auf Davids's cooles Exemplar der "first steps" :-D

Ich seh euch bald wieder? Vielleicht so am Freitag, wenn ich es schaffe?

Liebe Grüße,
Uli

-------------------------
Stoffe: roter Sommersweat, geringelter Strickjersey, Feincord
Schnitt: Traumschnittchen "first steps" von schaumzucker
und endlich mal wieder CordCordCord